langnav

Fabeltiere

Nach dem 6. Januar beginnt vielerorts, besonders in den alemannischen Regionen der Schweiz und dem naheliegenden Ausland die Fasnacht. Damit in Verbindung wird die Vertreibung des Winters mit seinen Dämonen und Geistern gebracht. Dargestellt werden diese oft als schaurige Gestalten, wie feuerspeiende Drachen, geflügelte Löwen usw.

In der Vielfalt von Spitzenmotiven sind keine Fasnacht Darstellungen zu finden. Im Historismus des 19. Jahrhunderts und bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges finden sich oft Figuren aus der klassischen Antike in der Spitze, es ist eine Zeit der Stilsuche und der Stilvermischung aus vergangenen Epochen.

Handstickspitze „Richelieu“, Ausschnitt aus einem Lehnstuhlschoner, Baumwolle, Inv. Nr. 01310

Nadelspitze, Point plat de Venise, Ausschnitt aus einem Deckchen, Leinen, Inv. Nr. 00210

Filetspitze, Einsatzmotiv „Sphinx“, handgeknüpftes und -gestopftes Filet, Baumwolle, Inv. Nr. 00187

Filetspitze, Einsatzmotiv „Drache“, handgeknüpftes und -gestopftes Filet, Baumwolle, Inv. Nr. 00188

Klöppelspitze, Einsatzmotiv „Löwen bewachen ein Wappen mit Fleur de Lis und Helm“, Leinen, Inv. Nr. 00397

Diese Einsatzmotive waren beliebte Sujets für Heimtextilien. Sie wurden in den verschiedensten Handarbeitstechniken und meist zusammen mit andern Spitzenarten zu einer Art Spitzenpatchwork, Spitzenkompositionen, verarbeitet.

®  tcosta webdesign