langnav

BEDINGUNGEN 2017

Die Arbeiten sind in einer der folgenden Spitzentechniken auszuführen:
Klöppelspitze, Nadelspitze, Sprang, Frivolité, Filet, Häkelspitze, Strickspitze, Teneriffaspitze, Margaretenspitze, applizierte Spitzenteile (z.B. auf Tüll).
Der Hauptanteil muss aus einer von Hand gearbeiteten Spitze bestehen. Stickereien können nicht berücksichtigt werden.

  1. Alle Arbeiten sind Spitzen nach eigenem Entwurf.
  2. Die eingereichten Arbeiten müssen von den Teilnehmenden eigenhändig ausgeführt sein.
  3. Es können mehrere Arbeiten pro Kategorie eingereicht werden. Für jede Arbeit ist ein separates Anmelde-     formular und die Bearbeitungsgebühr erforderlich.
    Kategorie A:    Klöppelspitzen
    Kategorie B:    Alle anderen oben erwähnten Spitzentechniken oder eine                            Kombination derselben.
    Kat. Junioren: Von Kindern und Jugendlichen bis zum 16. Altersjahr ausgeführte Arbeiten. Es gelten folgende Punkte: 1, 3, 4, 5, 6, 8, 10, 11, 12.
  4. Die Arbeiten dürfen zweidimensional eine maximale Grundfläche von 30 cm x 50 cm aufweisen. Bei dreidimensionalen Objekten ist eine Höhe von 15 cm erlaubt.
  5. Die Arbeiten sind ungerahmt, nicht fest auf Untergrund montiert und ohne zusätzliche Stützhilfen einzureichen. Besteht die Arbeit aus mehreren Teilen, so müssen diese miteinander verbunden werden.
  6. Die Arbeiten dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein.
  7. Sie dürfen nicht signiert sein.
  8. Für die Jurierung werden Präsentationswünsche der Wettbewerbsteilnehmer berücksichtigt, wenn das Material dabei liegt.
  9. Für die Ausstellung haben die Dekorateurinnen freie Hand.
  10. Die VSS behält sich das Recht vor, die eingereichten Arbeiten auszustellen, sowie Fotos derselben zu publizieren. Diese werden von der VSS angefertigt und bleiben in deren Besitz.
  11. Eine allfällige kommerzielle Verwendung kann nur mit der Zustimmung der Wettbewerbsteilnehmer erfolgen.
  12. Die Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury, bestehend aus mehreren Mitgliedern, unter Berücksichtigung folgender Kriterien bewertet:
  • Umsetzung des Themas
  • Originalität
  • Qualität
  • Aussagekraft
  • Gesamteindruck

Der Entscheid der Jury ist unanfechtbar. Es wird keine Korrespondenz geführt.

14.  Arbeiten, die nicht den Wettbewerbsbedingungen entsprechen, können
nicht berücksichtigt werden.

15.  Die Jury hat das Recht, nicht alle Preise zu vergeben.

Legen Sie der Sendung folgendes bei:

  • das ausgefüllte Anmeldeformular
  • ein Foto oder eine Kopie der eingereichten Wettbewerbsarbeit mit Vermerk, was unten und oben ist
  • eine Selbstklebe–Etikette mit Ihrer vollständigen Adresse für die Rücksendung
  • Kopie des Postabschnitts oder eine entsprechende Zahlungsbestätigung der Bearbeitungsgebühr

Unvollständige Sendungen können nicht angenommen werden.

Die Mitglieder des VSS–Vorstandes und des jeweiligen Organisationskomitees dürfen nur ausser Konkurrenz am Wettbewerb teilnehmen.

Die VSS verteilt für die Kategorien A und B Preise im Wert von:
CHF 350.- / CHF 250.- / CHF 150.-

Zudem wird ein Publikumsliebling gewählt. Er wird mit einem Boutique–Gutschein im Wert von CHF 50.- honoriert.
Die Verleihung eines Spezialpreises ist möglich.
Bei der Kategorie Junioren erhalten alle Teilnehmenden eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Das Anmeldeformular entnehmen Sie der Homepage der VSS, www.vss-fds.ch oder verlangen Sie es bei:
Brigitte Infanger
Bachtelweg 6
CH-8052 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 99 65
b.infanger@vss-fds.ch

Bearbeitungs- einschliesslich Rücksendegebühr:

Kategorie A und B

VSS-Mitglieder:     Schweiz CHF 25.–; Ausland CHF 33.–
Nichtmitglieder:   Schweiz CHF 40.–; Ausland CHF 48.–
Kat. Junioren:       Gratis

Die Zahlungsadresse entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

Versicherung:
Die Arbeiten bleiben auch als Leihgabe Eigentum der Teilnehmenden. Sie sind über die persönliche Hausratversicherung im Rahmen der Aussendeckung gegen die üblichen Sachrisiken (Feuer, Wasser, Einbruchdiebstahl) versichert.
Für weitergehenden Versicherungsschutz (z.B. einfachen Diebstahl auswärts) klären Sie bitte mit Ihrer persönlichen Hausratversicherung ab, ob Sie diese Zusatzdeckung eingeschlossen haben.
Die Arbeiten bleiben bis zum Schluss in der Ausstellung und werden dann zurückgesandt.
Die Wettbewerbsarbeiten müssen bis spätestens 15. März 2017 (Datum des Poststempels) an folgende Adresse gesandt werden:

Margrit Dällenbach
Dorfstrasse 2, CH-3629 Oppligen
Tel. +41 (0)31 781 15 58
m.daellenbach@vss-fds.ch

Einschreibesendung wird empfohlen. Die Verpackung muss für die Rücksendung wieder verwendbar sein.

®  tcosta webdesign