langnav

BIBLIOTHEK

Liebe Spitzenmacherinnen, liebe Spitzenmacher

In unserer Vereinsbibliothek, der VSS-Boutique in Burgdorf, hat es eine grosse Auswahl von Spitzenbüchern, die Sie dort in aller Ruhe durchblättern oder ausleihen können. Für die Ausleihe wird eine Gebühr erhoben. Wir stellen Ihnen in lockerer Reihenfolge einige Werke daraus vor.

Klöppelspitzen – Eine Zeitreise

Ein umfassendes Werk zur Bestimmung der verschiedenen Spitzen, beschrieben mit einem mode-geschichtlichen Aspekt . Zur Einleitung sind die historischen Hintergründe und die technischen Grundlagen dargestellt. Die verschiedenen Spitzen sind in Hauptgruppen unterteilt und je nach Wichtigkeit umfassend oder weniger beschrieben.

Flechter- und Guipurespitzen, Bänderspitzen, Netzgrundspitzen, Klöppelspitzen mit geschnittenen Fäden, Volkstümliche Spitzen, Moderne Spitze sowie die Nadelspitze werden beleuchtet.

 

Geschichtliche Aspekte der Dentelle de Neuchâtel, ihre Entwicklung, vom Material bis zu den Sujets. Das Buch ist mit vielen Fotos und alten Klöppelbriefen rund um die Tüllspitzen von Neuenburg ergänzt.

 

 

 

Eine bunte Zusammenstellung verschiedenster Klöppeltechniken und Sujets sind für diese Mappe entworfen und zusammengetragen worden.
Die Klöppelbriefe sind mit Fotos, Faden- und Technischen Zeichnungen ergänzt worden.

 

 

 

 

Dieses Buch ist als Lehrgang aufgebaut und beinhaltet das Basiswissen rund um die Schiffchentechnik. Verschiedene Spitzenmuster in Form von Randspitzen, Puppenspitzen, Deckchen und Medaillons sind zum nacharbeiten Schritt für Schritt erklärt.

 

 

 

Die Duchessespitze ist eine Spitze, die in Einzelteilen geklöppelt wird, d.h. dass jedes einzelne Motiv für sich fertiggestellt wird. Die Motive werden nach der Fertigstellung durch einen Grund oder mit einer Füllung miteinander verbunden.

Das Buch ist als Lehrgang aufgebaut, die Besonderheiten der Duchessespitze sind mit vielen Detailzeichnungen und Fotos beschrieben.

 

 

Torchon Spitzen-Technik. Die Torchon Spitze hat ihren besonderen Reiz bis in die heutige Zeit beibehalten. Sie ist mit ihren klar strukturierten und geometrischen Formen und den umfangreichen Gründen sehr beliebt und durch die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten als Gebrauch Spitze unübertroffen. Wissenswertes über die Torchonspitze wurde zusammengetragen. Der Technik Teil gibt Aufschluss über Ränder, Gründe, Ziergründe und dergleichen und stellt sie ausführlich in Zeichnung und Abbildung dar. Anschliessend werden die vielfältigen Möglichkeiten und Nuancen der Torchon Spitzen Technik an Hand von Neuentwürfen und Rekonstruktionen aufgezeigt.

La Dentelle aux Fuseaux 1 Zum Erlernen der Klöppeltechnik. Im ersten Teil wird die Basis erklärt. Im zweiten Teil kann mit verschiedenen technisch immer schwieriger werdender Meterspitze die Klöppeltechnik im Selbststudium erlernt werden. Die Klöppelbriefe sind mit technischen Zeichnungen und zum Teil Fadenzeichnungen sowie Fotos ergänzt. Siehe auch „Dentelle aux Fuseaux 2 und 3“

 

 

 

La dentelle du Puy – une tradition Einzelne Geschichtliche Aspekte, Informationen über das Klöppelhandwerk in früheren Zeiten und die Wiederentdeckung der Klöppeltechnik in Puy in Nord Frankreich und mit diversen Gedichten rund um die Spitze ist illustriert mit Bildern und Text.

Binche I.  Taschentuchspitze reich verziert durch die Binchespitzen Technik. Verschieden breite, mit eher abstrakten oder verspielten  Motiven und mit unterschiedlichen Innenrandformen, findet sich eine breite Auswahl an Binchespitzen zum nachklöppeln. Die Klöppelbriefe sind ergänzt mit Fotos, Fadenzeichnungen und kurzem Text.

 

 

 

Syllabus Binche II. Mit dem Namen Binche wird heute eine Art Spitze mit durchlaufenden Fäden bezeichnet, die sich besonders durch ihren unregelmässigen, mit Schneeflocken verzierten Netzgrund von allen anderen unterscheidet. Syllabus Binche (1-3) ist wie eine praktische Anleitung zum Erlernen der Binche Spitze aufgebaut und versteht sich als Zusammenfassung „Syllabus“ eines Klöppelkurses zur Gedächtnisstütze. Grundkenntnisse von Pariser Gründen und gewissermassen auch von flandrischen und Valenciennes Maschen wären höchst nützlich.

 

Krybbe – The Crib – WeihnachtskrippeDie Weihnachtskrippe mit Maria & Josef mit Christkind, den Hirten, Tieren sowie die 3 Könige mit verschiedenen Engeln und die Krippe sind in zwei und dreidimensionaler Form enthalten. Die einzelnen Schritte zum nachklöppeln sind detailliert beschrieben.

 

 

 

Schiffchen-Arbeiten Ein Reprint aus dem Jahre 1920 aus dem Heft 1 und 2
Jeweils ein kurzer technischer Überblick gibt die nötigen Informationen rund um die Arbeitsweise in der Schiffchen Handarbeit. Vielfältige Randspitzen, Deckchen, Schmuckelemente für Kleidung, Abendtaschen und Hauben sind beschrieben und mit Fotos ergänzt

 

 

 

Die Pettersson-Spitze, eine Standardraster-Spitze Die Autorin hat die Spitzen der Familie Pettersson aufgearbeitet. Mitte des 18. Jahrhundert wurde die Standardraster-Spitze aus dem damals schwedischen Vorpommern nach Delsbo eingeführt und vorwie-gend von männlichen Klöpplern der Familie betrieben. Bei der Standardraster-Spitze gibt es nur ein vorgestochenes Lochraster, auf dem viele Spitzenmuster gearbeitet werden. Die Klöpplerin verwendet die Nadellöcher des Rasters oder lässt sie aus, wie es das jeweilige Muster erfordert.


Lady Evenlyn`s Needlework Collection Eine Zusammenstellung der gesamten Nadelspitzen Sammlung der schottischen Adeligen. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, als Einstieg wird das Leben von Evelyn Stewart Murray beschrieben, die Fotos mit Spitzen aus verschiedenen Generationen bis heute zeigen Nadelspitzen in unterschiedlichen Arbeitsschritten. Zum Schluss sind Anleitungen für das Erlernen der Nadelspitzentechnik mit Detailzeichnungen beschrieben.

 

SPITZE – Luxus zwischen Tradition und Avantgarde Spitze zwischen Historismus und Jugendstil, die verschiedenen Manufakturen und der englische Einfluss auf das europäische Festland sind im ersten Teil illustriert. Der zweite Teil befasst sich mit den Spitzen in der Damenbekleidung von der Jahrhundertwende bis in die Moderne, fotoillustriert mit Haute Couture, Spitzentoiletten und Spitzenkleider.

 

2018_Bibl_2_Milanese_Lace_k

Milanese Lace Dieses Buch ist in drei Teilen gestaltet. Im ersten Teil sind die Grundsätze der Mailänder Spitzentechnik ausführlich beschrieben, inklusive der verschiedenen Füllmuster die mit Fadenzeichnungen und Fotos ergänzt sind. Im zweiten Teil sind die unterschiedlichsten Klöppelbriefe mit der entsprechenden Beschreibung illustriert. Im letzten Teil setzen sich die Autorinnen mit dem Aspekt Farbe in der Mailänderspitze auseinander.

 

2018_Bibl_1_Brügger_Blumen_kBrügger-Blumen-Klöppelspitzen Die Autorin leitet mit 29 Mustern zum selbstaendigen Entwerfen von Bruegger-Blumwerk-Spitzen an. Mit verschiedenen Füllungen und Gründen werden Einzelmotive  zu geklöppelten Deckchen oder Borten zusammengefügt. Dabei werden bekannte Elemente der Brügger Technik wie Baendchen, Blumen und Blaetter vielfaeltig variiert.

 

 

Zusammenfassungen: Muriel Castella

®  tcosta webdesign