VSS Spitzenarchiv

Willkommen im textilen Blumengarten des VSS Spitzenarchivs

Im Garten blühn schon ein Weilchen
Schneeglöckchen, Krokus und Veilchen.
Da hab ich nicht lang bedacht
Und ein schönes Sträusschen zurechtgemacht

Blumen sind Frühlingsboten und Zeichen der Lebenskraft. Im VSS Spitzenarchiv finden sich u.a. auch viele Taschentücher, die reich mit Blumenmustern verziert sind. Diese werden naturalistisch, vereinfacht bis stilisiert wiedergegeben, was eine eindeutige Bestimmung oft erschwert

 

Taschentuch oben und links: VSS Inv. Nr. 00032

Taschentuch Netzgrundspitze, Point de Lille, mit verschiedenen Ziergründen, Ecke mit Monogramm in Weissstickerei, 2. Hälfte 19.Jh., Inv. Nr. VSS.00032

Ab Mitte 15. Jh. wurden Taschentücher allmählich zum Luxusartikel und Symbol des Adels. Entsprechend sorgfältig und aufwändig wurden sie gefertigt und mit Spitzen und Stickereien verziert.

Detail: Zur Individualiät des Taschentuchs trugen die kunstvoll verzierten Monogramme bei.

Taschentuch Kombinations-Mischspitze, Maschinenstickspitze, Ätzspitze, 2. Hälfte 20.Jh., Inv. Nr. 01072

Ecken mit zusätzlicher Verzierung in Form von Rocaille Medaillons (Applikationsspitze, Tüllspitze)

Diskussionsrunde im VSS-Spitzenarchiv

Bildnachweis: Salzburger Klöppelspitzen Reihe, Folge 5,
Heimatkundliches Museum St. Gilgen 2018 04 14 Spitzenhandel 2 (3

Wo wurden in den letzten Jahrhunderten manuell Spitzen hergestellt? Beeinflussten politische und wirtschaftliche Entwicklungen diese Spitzenproduktion? Auf welchen Handelswegen wurden die Spitzenerzeugnisse vertrieben?

Anhand von informativen Quellen (Fachbüchern, Dokumenten) diskutieren wir darüber und suchen nach Antworten.

Voraussetzungen:    Ausser Freude an Spitzen, brauchen Sie keine.
Nächstes Datum:     Mittwoch, 03. Juni 2020
Zeit/Dauer:                13.45 – 16.45 Uhr
Treffpunkt:                VSS Spitzen Archiv, Hauptstrasse 42, Hochdorf
Sprache:                     Deutsch
Kosten:                       kostenfrei
Mitbringen:               Lupe oder Fadenzähler
Anmeldung:             Bei der Diskussionleiterin erwünscht

Diskussionsleitung:
Ruth Bühlmann
6280 Hochdorf
Tel: 041 910 34 31
E-Mail: ruth.spitze@datazug.ch

Weiteres Datum:  04. November 2020